Hallo Alena!

Von der Praktikantin zur Recruiterin in nur 4 Monaten!

Talent Tree scheint es Dir ja angetan zu haben! Aber gehen wir noch einmal zum Anfang zurück: Wie bist Du denn auf uns gekommen und was hat Dich überzeugt bei uns anzufangen?

Ja, die Zeit verging enorm schnell!

Nach meinem Bachelor in Psychologie und einigen Praktika und Werkstudenten-Tätigkeiten im wissenschaftlichen und klinischen Bereich war es mir wichtig vor dem Masterstudium noch den wirtschaftlichen Bereich zu erkunden. Im Internet stieß ich bei meiner Recherche auf Talent Tree und sowohl die Vision als auch der Internetauftritt überzeugten mich sofort.

 

Du hast bereits davor in einem Start-up Erfahrungen gesammelt. Was macht für Dich den Unterschied zu größeren Unternehmen?

Ganz klar die Atmosphäre! Start-ups pflegen eine besondere Kultur und haben eigene Values, nach denen Mitarbeiter ausgewählt werden und leben. Und das merkt man.

Es fühlt sich an wie eine kleine Familie, die zusammen ein Ziel verfolgt.

 

Welche Dinge gefallen dir besonders gut an Talent Tree?

Neben dem großartigen Arbeitsklima definitiv die Möglichkeit in kurzer Zeit viel Verantwortung übernehmen zu dürfen und dementsprechend viel zu lernen.

Als Praktikant hat man von Anfang zwei eigene Projekte, um die man sich eigenständig kümmern kann und das entgegengebrachte Vertrauen hat mich in meiner Arbeit immer bestärkt.

 

Als Einsteiger in die Recruiting-Welt gab es sicherlich auch den ein oder anderen Moment, der für Dich nicht nur neu, sondern vielleicht auch besonders herausfordernd gewesen ist?

Ich konnte feststellen, dass man eine gewisse Frustrationstoleranz mitbringen sollte. Zum Einen kann sich ein Kandidat auch spontan wieder umentscheiden und eine vermeintlich sichere Sache ist wieder komplett offen. Zum Anderen geht auch eine Suche schon mal an die Substanz, ohne dass man sofort einen sich anbahnenden Erfolg erkennen kann.

Durchhaltevermögen und nicht den Spaß zu verlieren ist in meinen Augen das A und O.

 

Was ist Dein Ausgleich zur Arbeit bei uns?

Ich habe eine selbst organisierte Tanzgruppe, die meinen Kreislauf zweimal die Woche wieder in Schwung bringt.

Ansonsten ist es mir auch wichtig nach viel Kundenkontakt mal mit den Liebsten zuhause oder den Kollegen im Büro nach Feierabend zu entspannen.

 

Nun wirst Du nach Deinem Praktikum übernommen. Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus?

Ich möchte meinen Master machen, aber auch so lange wie möglich bei Talent Tree arbeiten. Entweder verschiebt sich das Masterstudium etwas oder ich arbeite als Werkstudentin weiter bei TT (wenn ich darf 😉). Das wird die Zeit zeigen.

 

Wo möchtest Du Talent Tree in 5 Jahren sehen?

Ich wünsche Talent Tree, dass es weiterhin stark wächst, dabei aber den Grundprinzipien und Core Values treu bleibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass Talent Tree in Zukunft mindestens in München die digitale Start-up-Recruiting-Szene anführt.

Außerdem hoffe ich, dass ich als Teil des Teams, diese Entwicklung miterleben und vorantreiben darf.

Liebe Alena, vielen lieben Dank für Deine Offenheit.