Talent Tree hat eine neue Junior Recruiterin! Und wir freuen uns Sie euch bei einem sympathischen Q & A Interview vorzustellen:

„Hi Helge, nochmal Willkommen an Bord. Was motiviert Dich für Talent Tree zu arbeiten?“

„Ich kann schnell Verantwortung übernehmen und eigenständig Projekte betreuen. Durch die vielfältigen Kundenanforderungen lerne ich umgekehrt interessante Kandidaten kennen. Dadurch lerne ich tagtäglich von jedem Kandidatengespräch etwas für’s Leben.“ 🙂

„Wie sieht Deiner Meinung nach die Zukunft des Non-Tech-Recruitings aus?“

„Gute Vertriebler sind derzeit absolute Mangelware. Umgekehrt brauchen die wenigen Sales-Profis Expertise in neuen Industries, insbesondere im Bereich Digitalwirtschaft. Wenn ein Startup erfolgreich werden kann, ist neben einem tollen Produkt ein hervorragender Sales-Guru essentiell. Das darf man nicht unterschätzen.“

„Hast Du eine Lieblings-App?“

„Ich liebe die Spontacts App. Es löst meiner Meinung nach ein Problem, das ich vor drei Jahren hatte und das viele Neulinge in Großstädten haben – schnell neue tolle Leute kennen zulernen.“

„Du kommst ursprünglich aus Estland. Würdest Du Deine Arbeitsweise eher als typisch Deutsch oder als typisch Estnisch beschreiben?“

„Ich denke, dass die estnischen und deutschen Tugenden wie Pünktlichkeit und Fleiß nicht soweit auseinander liegen. Am Anfang nehmen mich die Leute für einen Recruiter als ruhig und zurückhaltend wahr. Das sollte sie aber nicht verwirren, da ich einfach eine gute Zuhörerin bin – ganz wichtig für unseren Job.“

„Was erwarten Young Professionals bzw. die Generation Y deiner Meinung nach von ihrem Job?“

„Die Generation Y erwartet einen coolen Arbeitgeber mit einem überzeugenden Produkt, viel Flexibilität, Homeoffice-Möglichkeit, ausreichend Urlaubstage und eine attraktive, leistungsbezogene Vergütung.“ 🙂

„Wo siehst Du Dich in fünf Jahren?“

„Wahrscheinlich in Estland, wo ich selber etwas aufgebaut habe!“