Ann Katrin arbeitet bei Talent Tree als Talent & Recruitment Consultant mit viel Begeisterung und Ehrgeiz. Im Interview stellt sie sich vor und erzählt von einem spannenden Recruiting-Erfolgsbeispiel.

Liebe Ann Katrin, kannst du dich bitte kurz vorstellen?

Ich bin studierte Psychologin und habe bereits während meines Studiums viel berufliche Erfahrungen in den Bereichen Personalentwicklung, HR Consulting und Inhouse Recruiting sammeln können. Seit eineinhalb Jahren bin ich bei Talent Tree und betreue alle Projekte abseits von Tech, also HR, Finance, Marketing und Operations. Privat koche ich wahnsinnig gerne und liebe Yoga.

Welche Qualifikationen sind aus deiner Sicht entscheidend, um in der Beratung, speziell im Recruiting, erfolgreich zu sein?

Meiner Meinung nach ist nicht die fachliche Qualifikation entscheidend, vielmehr kommt es auf Persönlichkeitsaspekte wie zwischenmenschliches Fingerspitzengefühl, Emotionale Intelligenz, Resilienz, Durchhaltevermögen und das Auge fürs Details an. Dies gepaart mit der Fähigkeit das große Ganze nicht außer Acht zu lassen, ist super. Und natürlich sind nicht zuletzt entscheidend: Kommunikationsstärke und die Fähigkeit implizite Information sichtbar und damit explizit zu machen.

Was sind aus deiner Sicht besondere Chancen, sie sich für Unternehmen durch Einbeziehung externen Berater bieten?

Die Insights aus dem Markt finden sich konsolidiert bei uns wieder. Einige Unternehmen, die wir betreuen und die beispielsweise auf High-Level-Ebene einstellen, haben wenige Erfahrungen im eigenen HR-Bereich und wissen daher nicht, worauf bei der Auswahl passender Kandidaten wert zu legen ist. Wir springen dann als Experten vorübergehend ein und beraten beispielsweise wie ein adäquater Bewerbungsprozess auszusehen hat. 

Die Kunden, die wir betreuen, suchen in der Regel ein sehr spitzes Profil und haben oftmals keine starke Brand, die Kandidaten von selbst anziehen würde. Die Suche nach passenden Kandidaten wäre für Unternehmen nicht nur kosten-, sondern auch zeitintensiv, die nicht da ist, wenn das Unternehmen vor dem nächsten Wachstumsschub steht. 

Die Wünsche und Vorstellungen werden durch unsere Beratungsleistung in einen realistischen Zielkorridor gebracht. Durch unsere Markterfahrung sind wir in der Lage den Kunden an die Hand zu nehmen und ein realistisches Bild des Marktes und damit auch der Rolle zu zeichnen. 

Aus welchem beruflichen Moment deiner Vergangenheit hast du am meisten gelernt/ Erfahrungen schöpfen können?

Ich habe während meines Studiums lange für den internen Trainingsdienstleister der Deutschen Bahn als Assistenz und Rollenspielerin in eignungsdiagnostischen Verfahren auf unterschiedlichsten Ebenen gearbeitet. Der Job hat mich in Sachen Gesprächsführung und Stakeholdermanagement sehr gut auf die Rolle bei Talent Tree.

Was waren deine Erfolgsbeispiele aus der Vergangenheit? Welche Strategien verwendest du, um Kunden zu unterstützen?

Gleich eines meiner ersten Projekte, das ich selbständig betreuen durfte, war ein spannendes MedTech Startup aus Berlin, das vorrangig den UK Markt bediente und auf der Suche nach einem erstklassigen CMO mit Expertise im Zielmarkt war. Eine sehr knifflige Ausgangssituation. Nach einigen Gesprächen mit Top Kandidaten aus Berlin, verlagerte ich die Suche auf UK. Dort konnte ich letztlich den absolut perfekten Kandidaten aufspüren, der sogar bereit war, seinen Wohnsitz über die Landesgrenze hinweg nach Berlin zu verlegen. Dies fühlte sich ein wenig nach „Amor“-spielen an. Ich gebe nicht auf, bevor nicht jeder Stein umgedreht ist, mag er noch so klein sein.

Vielen Dank für das spannende Interview Ann Katrin. Solltet ihr Fragen haben, kontaktiert sie gerne.