Big Data Analyst

Welche Aufgaben hat ein Big Data Analyst?

Ein Big Data Analyst übernimmt die Planung, Konzeption, Realisierung und Integration in IT-Lösungen. Dazu zählen die Bereiche advanced, predictive oder prescriptive Analytics basierend auf internen, externen, strukturierten sowie unstrukturierten Daten. Er führt Anforderungsanalysen bei Kunden in allen Branchen durch. Er identifiziert Datenbestände, sowie deren Nutzung im Unternehmen zur Entwicklung und Bewertung neuer Nutzungsideen. Ein Big Data Analyst analysiert umfangreiche Datenbestände oder -ströme aus Sensoren, Geschäftssystemen und sozialen Medien. Zudem berät er Kunden zum Thema Data Science und Analytics.

Anforderungen an einen Big Data Analyst:

Ein Big Data Analyst verfügt über einen Hochschulabschluss (Master of Science oder Promotion) der Mathematik (angewandt, idealerweise Schwerpunkt Statistik), Physik (experimentell, z. B. Teilchen- bzw. Hochenergiephysik), Informatik mit Schwerpunkt Information Management/Business Intelligence oder eine vergleichbare Ausbildung. Ein Big Data Analyst ist ein Kommunikations- und Präsentationstalent, zeichnet sich durch verhandlungssichere Deutsch- und fließende Englischkenntnisse aus und handelt stets kundenorientiert. Außerdem sollte er über fundierte Kenntnisse im Bereich der Datenanalyse/ Data Mining verfügen. Ein professioneller Umgang mit komplexen Zusammenhängen, sowie großen Datenmengen, zeichnen einen Big Data Analyst aus. Fundierte Kenntnisse über statistische Analysesoftware runden sein Profil ab.

« Zum Glossar