Feel Good Manager

Welche Aufgaben hat ein Feel Good Manager?

Ein Feel Good Manager ist für die emotionale Unterstützung im Unternehmen zuständig. Er sorgt für das Wohlergehen der Mitarbeiter und bildet die Schnittstelle zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Er übernimmt die Firmeneventplanung oder die Planung der Weihnachtsfeiern. Oftmals gibt es auch spezielle Sprechstunden, in denen der Feel Good Manager in einem separaten Raum für Gespräche rund um persönliche Probleme der Mitarbeiter zur Verfügung steht. Konkrete Vorschläge für das Unternehmen und Arbeitsverbesserungen werden ebenso von ihm bearbeitet und in Absprache mit dem Management umgesetzt.  Administrative Belange, wie Krankenaktenverwaltung oder die Urlaubsplanung gehören auch zu seinem Aufgabenbereich.

Anforderungen an einen Feel Good Manager:

Die Anforderungen an einen Feel Good Manager sind den Anforderungen eines HR-Mangers ähnlich. Dazu gehören vor allem der respektvolle und sensible Umgang mit Menschen, Kreativität, Organisationstalent und die Gabe, Geheimnisse für sich zu behalten. Dementsprechend ist ein Studienabschluss in Psychologie, Soziologie oder BWL mit Schwerpunkt Personalwesen sinnvoll. Ein Praktikum in der Personalentwicklung ist für den Job als Feel Good Manager von Vorteil.

« Zum Glossar